Aggregate­montage / Hochzeit

Vollautomatische und teilautomatische Aggregatemontage / Hochzeit /
verbindende Fördertechnik

Die Zusammenführung des Antriebsstranges mit der Karosserie zählt zu den Schlüsselmomenten der Endmontage. Als Lieferant für Aggregatmontagen
bieten wir Ihnen für die technische Ausführung sowohl teilautomatischen
Montagesysteme als auch vollautomatischen Montagesysteme an. Natürlich
passen wir uns auch hier Ihrem Workflow an, von der Fließfertigung bis
zum Taktbetrieb.

Bei der Aggregatemontage (Hochzeit) erfolgt der Transport der Montagerahmen aus der Fahrwerkaufrüstung in den Fahrwerkeinbau über die „verbindende Fördertechnik“. Dazu gehören u. a. Rollenförderer, Zahnkettenförderer, selbstfahrende Fahrwagen, Querverfahrwagen, Exzenterhubtische, Hubstationen, Schwenk-, Drehtische und Übersetzer. Die verbindende Fördertechnik vor der sogenannten Hochzeit dient gleichzeitig als Puffer zwischen der Aufrüststrecke und dem Fahrwerkeinbau, ist je nach Anforderung von unterschiedlicher Länge und kann sich über mehrere Zwischenebenen erstrecken. Fügen und Entfügen von Karosse und Antriebsstrang auf dem Montagerahmen sowie Fahrwerkverschraubungen erfolgen im Fahrwerkeinbau. Dabei werden in der Regel mehrere Arbeitsstationen der Montagelinie in getakteter Fahrweise durchlaufen. Möglich ist auch eine Fließfertigung, z.B. mit Fahrerlosen Transportsystemen (FTS). Für die Verschraubungen im Motorraum werden sowohl werkergeführte Vorrichtungen als auch automatische Schraubvorrichtungen mit EC-Schraubern (z. B. mit Roboter) eingesetzt. Für die Verschraubungen unterhalb des Fahrzeuges kommen NC-Achsen oder Roboter mit EC-Schraubern und Schlagbolzen sowie automatische Schraubvorrichtungen zum Einsatz. Weitere Verschraubungen des Aggregateeinbau können durch werkergeführte Schraubvorrichtungen vorgenommen werden. Werkerbühnen mit Zugangstreppe und Geländer sowie Podeste inklusive Sicherheitstechnik ermöglichen dem Werker einen ungehinderten und sicheren Zugang zu den manuellen oder halbautomatischen Schraubpunkten.

Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen technischen Ausführungsmöglichkeiten im Bereich Aggretagemontage !

 

Triebwerkslinie

  • Triebwerkspalette (z.B. Motor, Getriebe)
  • Schraubvorrichtungen z.B. für Gelenkwelle
  • Bodengeführt EMS oder deckengeführt mit EHB
  • Krananlagen mit LAM für Motor, Getriebe, Generator usw. 
  • Vormontagetische
  • Linienausstattung über Beleuchtung, Druckluftversorgung usw.

Aufrüststrecke

  • Montagerahmen als Palette
  • Auf den Montagerahmen wird Vorder- und Hinterachse, Triebwerk, Tank, Abgasanlage, Batterie usw. aufgesetzt 
  • Bodengeführtes System Rollenbahn, Kettenförderer oder EMS
  • Diverse Schraubvorrichtung z.B. Vorder- und Hinterachse
  • Krananlagen mit LAM für Triebwerk, Hinterachse usw.
  • Prüf- und Ausrichtstation
  • Kamerasystem – Bestückungsprüfung
  • Vormontagetische
  • Linienausstattung über Beleuchtung, Druckluftversorgung usw.

Fahrwerkeinbau – Hochzeitslinie oder auch Aggregatemontage

  • Eigentliche Hochzeit
  • Bodengeführtes System Rollenbahn, Kettenförderer oder EMS
  • Mitschleppen der Karosse welche in einem LAM hängt und z.B. mit einer EHB oder P&F transportiert wird
  • Grobfügen, Feinfügen
  • Automatische (mittels NC-Achsen oder Robotertechnik) oder handgeführte Schraubtakte
  • Mussverschraubung
  • Werkerpodest
  • Entfügen
  • Nacharbeitsstation

WIR BERATEN SIE GERNE!

Unser Vertrieb informiert Sie eingehend über die perfekte Lösung für Ihren Bedarf.

MOLL AUTOMATISIERUNG GMBH

MOLL AUTOMATISIERUNG GMBH

Print Friendly, PDF & Email